• Mehr Flexibilität für Ihren Terminkalender

    Bedarfsklärung per Videosprechstunde

mindu: Wir stellen die Plattform, Sie die Termine

Mit mindu können Sie Hilfesuchenden unkompliziert und kurzfristig einen Video-Termin für eine diagnostische Abklärung und Behandlungsempfehlung anbieten:

  1. Sie stellen Ihre freien Termine bei mindu ein, die dann von Patient:innen gebucht werden. 
  2. Um Sie bei der Vorbereitung des Termins zu unterstützen, erhalten Sie die Auswertung des diagnostischen Fragebogens IVPcheck, der Ihren Patient:innen vorab automatisch zugesandt wurde. 
  3. Die Video-Sprechstunde starten Sie einfach über mindu. Die sichere Übertragung erfolgt mittels unserer zertifizierten Videolösung IVPview. Nach der Bedarfsklärung erstellen Sie ganz unkompliziert mit vorgefertigten Behandlungsbausteinen eine persönliche Behandlungsempfehlung, die Ihren Patient:innen sofort digital zur Verfügung steht.

Die Leistungen, die Sie als Behandelnde:r im Rahmen von mindu erbringen, können Sie als Regelversorgungsleistungen (EBM-Ziffern) wie gewohnt abrechnen.

Ihre Vorteile

Füllen Sie die Lücken in Ihrem Kalender

Sie können Ihre freien Termine auch kurzfristig bei mindu einstellen. Viele mindu-Patient:innen sind auf der Suche nach einer schnellen Bedarfsklärung und buchen sogar auch noch am selben Tag Termine.

Arbeiten Sie wann und von wo Sie möchten

Die mindu-Video-Sprechstunden können Sie von überall und jederzeit von allen internetfähigen Endgeräten ohne den Download einer Software durchführen. Ihre Bedarfsklärung per Video können Sie auch außerhalb Ihrer Sprechstunden aus Ihren Praxisräumen oder aus dem Homeoffice heraus anbieten.

Fokus auf Diagnostik und Behandlungsempfehlung

Bei mindu geht es um eine erste diagnostische Einschätzung und darum, Hilfesuchenden eine bessere Orientierung über vorhandene Behandlungsmöglichkeiten bei ihren psychischen Belastungen zu bieten und das abgestimmt auf ihre individuelle Situation.

Diagnostik unterstützt von IVPcheck

IVPcheck ist ein webbasierter, digitaler, kontextsensitiver Fragebogen, der Sie bei der Diagnosestellung psychischer Erkrankungen zeitlich entlastet und unterstützt. Patient:innen werden strukturiert zu ihrer aktuellen Situation und Krankheitsgeschichte, sowie zu Beschwerden und Symptomen befragt. Im Anschluss werden die Inhalte mit den Diagnosekriterien der F-Diagnosen des ICD-10-Katalogs verknüpft und Ihnen in einem übersichtlichen Ergebnisbericht zusammengestellt.

Videosprechstunde mit IVPview

Die Videoübertragung in mindu erfolgt mithilfe der Videolösung IVPview, welche nach den Anforderungen der KBV (Kassenärztliche Bundesvereinigung) und des GKV-Spitzenverbandes zertifiziert und offiziell bei der KBV gelistet ist.

Kein Aufwand für Terminkoordination

Die mindu-App übernimmt die administrativen Tätigkeiten von Terminbuchung über Verlegung bis zur Stornierung. So haben Sie und Ihr Praxispersonal keine zusätzliche Arbeit.

Bringen Sie Digitalisierung voran

Mit der Teilnahme an mindu erweitern Sie das Angebot an telemedizinischen Angeboten im Gesundheitswesen.
Sie bieten Patient:innen die Möglichkeit, auf einem sicheren Weg schnelle und professionelle Hilfe zu erhalten – ganz bequem von zuhause aus.

mindu ist sicher

Hinter mindu steht die IVPNetworks GmbH und damit über zehn Jahre Erfahrung in der Entwicklung von IT- und Versorgungslösungen. mindu erfüllt die höchsten europäischen Datenschutz- und Sicherheitsstandards. Datenverarbeitung und -speicherung finden verschlüsselt auf deutschen Servern statt.

Die Videoübertragung erfolgt über die Videolösung IVPview, welche zertifiziert und offiziell bei der KBV (Kassenärztliche Bundesvereinigung) gelistet ist. Alle Gespräche sind während des gesamten Übertragungsprozesses Ende-zu-Ende-verschlüsselt.

Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen?

Ihre Ansprechpartnerin
Ina Dolenga
berät Sie gerne:

Melden Sie sich 
per E-Mail
kontakt[at]mindu.de

oder telefonisch
040 / 22 63 06 795

So einfach werden Sie mindu-Netzwerkpartner:in

Sie möchten die Vorteile von mindu nutzen? In wenigen Schritten können Sie starten:

Voraussetzungen für Ihre Teilnahme

  • Psychologische:r Psychotherapeut:in, Fachärztin oder Facharzt
    Sie sind psychologische:r Psychotherapeut:in oder haben eine Facharztausbildung der Nervenheilkunde, Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie oder Psychiatrie und Psychotherapie oder eine Genehmigung zur Behandlung psychiatrisch Erkrankter der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung.
  • Deutsche Approbation
    Sie besitzen eine gültige, deutsche Approbation / Berufserlaubnis für die Ausübung einer psychotherapeutischen oder ärztlichen Tätigkeit.
  • KV-Sitz
    Sie haben eine Kassenzulassung, d.h. dürfen Ihre Leistungen mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Ihre Ansprechpartnerin Ina Dolenga berät Sie gerne.

Das sagen unsere Behandler:innen

  • „Dass die Termine online stattfinden, offenbar sehr schnell besetzt werden, ist für mich sehr attraktiv und die Hauptmotivation.“

  • „Alles, was unnötig Zeit und Kapazitäten kostet, wird mir abgenommen. Das ist super!“

  • „Ich habe Spaß am Thema Bedarfsklärung. mindu ist für mich eine tolle Abwechslung zu Psychotherapie.“

  • „Ich hatte den Traum vom Leben auf dem Land – Videobehandlung macht es für mich möglich.“

  • „Es ist sehr sinnvoll, auf andere Angebote neben der Psychotherapie hinzuweisen, wie z.B. Beratungsangebote.“

  • „Ich schätze besonders die Flexibilität bei den Terminvergaben.“

  • „Ich stehe auch persönlich hinter diesen neuen, für die Patientinnen und Patienten schnell zur Verfügung stehenden, telemedizinischen Hilfsangeboten“

  • „Da ich auf 22 Jahre Erfahrung zurückblicke, mir die Bedarfsklärung am meisten Spaß macht und ich gern ortsunabhängig arbeiten möchte, spricht mich Ihr Angebot sehr an.“

  • „Auch dass ich überhaupt keine administrativen Arbeiten habe, ist extrem attraktiv.“

  •  „Die ganze Herangehensweise, die Anwenderfreundlichkeit, der Kontakt mit Ihnen, diese Genauigkeit und Qualität sticht wirklich heraus!“

mindu

Ihre Videosprechstunde für schnelle und professionelle Hilfe bei psychischen Belastungen

Preise / Kostenübernahme

Ihre gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten, egal wo Sie versichert sind. Privatversicherte können die Rechnung wie gewohnt bei ihrer Versicherung einreichen.

© 2023 IVPNetworks GmbH